Willkommen
Aktuell
Termine
Die Schule
Berufswahl
Freundeskreis
Links
Impressum
Berufswahlsiegel_Logo_klein_120x126
Schulpflegschaft
Sinfonie
Anmeldetermine 5.
Schulalltag
Frz. Austausch
Bücherei
Berufswahlsiegel
Anstrich 7b
Abschlußfahrt 10a
Sinfonie
Einschulung der 5.
Phänomenta

Jugend-Sinfonieorchester des Märkischen Kreises an der RSH
Junge Musiker begeistern randvolle Aula

Sinfonieorchester02

Jugendliche Musiker spielten am 9.9.2011 in der Aula der Realschule Halver in ei-nem Sinfonieorchester für die Schüler der 7. und 10. Klassen.

Das Sinfonieorchester mit 70 jungen Musikern aus dem Märkischen Kreis, die im Schnitt 16,12 Jahre alt sind, wurde von Carolin Nochmeier (Augsburg) dirigiert und spielte vor den Schülern der Klassen 7 und 10, um den Zuhörern etwas „Taktgefühl“ zu vermitteln. Die Ideen für die Stücke kamen aus der Oper „Die Macht des Schicksals“ von Giuseppe Verdi, welches sie in musikalischer Form als Geschichte nacherzählen wollten.
Das erste von drei Stücken hieß „Reise nach Griechenland“, dauerte 7 Minuten und handelte von einem jungen Mädchen, das einen jungen Knaben aus armen Verhältnissen heiraten wollte, doch ihr Vater verbot ihr diese Heirat.
Nach einer kurzen Vorstellung von Musikerin Anna spielte diese das Stück „Wochenende auf der Herrengasse“ mit fünf anderen Musikern.
Carolin Nochmeier berichtete: „Mir macht die Arbeit mit den Jugendlichen sehr viel Spaß. Ich habe viel Respekt vor den Jugendlichen, was die Schüler alles auf sich nehmen. Sie spielen immer mit viel Motivation und Emotionen. Sie sind wirklich be-eindruckend.“
Die Dirigentin trägt viel Verantwortung, denn wenn sie einen Fehler beim Taktschla-gen macht, wirkt sich dies auf das ganze Orchester aus. Außerdem hat sie die Auf-gabe, den Schülern zu helfen, wie ein Stück - bei dem jeweiligen Instrument - ge-spielt wird. Carolin Nochmeier ergänzte: „Ich möchte mit der Musik, die gespielt wird, die Besucher berühren.“
Die Musik war sehr erstaunlich, interessant. Die Schüler der Realschule Halver schauten dem Sinfonieorchester gespannt zu. „Ich habe noch nie ein Sinfonieorchester spielen hören. Es war einfach gigantisch. Ich habe oft eine Art Glücksgefühl empfunden“, so sagten uns Katharina und Nina aus der 10. Klasse.
Carolin Wüllner (9b)
Murat Mutlu (9a)