Willkommen
Die Schule
Berufswahl
Impressum
Berufswahlsiegel_Logo_klein_120x126
Berufswahlvorbereitung
Aubi-Plus-Logo

Hier findest du Ausbildungsplätze und -berufe. Du erhältst umfassende  Informationen über Ausbildungsbetriebe in Nordrhein-Westfalen.
www.aubi-plus.de


Berufswahlvorbereitung

Die Berufswahlvorbereitung ist ein Projekt, das sich an der Realschule Halver über mehrere Schuljahre erstreckt. Unsere Schulabgänger orientieren sich einmal zu Ausbildungsberufen, zum anderen wechseln sie nach der Realschulzeit in weiterführende Schulen. Die Berufswahlvorbereitung muss beiden Gruppen gerecht werden, was auf dieser Vorbereitungsstufe aber kein Interessenskonflikt sein muss. So ergeben sich diese Projektziele:

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • verschiedene Bildungswege kennen lernen
  • wissen, welche Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen sie besitzen.
  • am Ende ihrer Schulzeit wissen, welchen Beruf sie erlernen oder welche weitere schulische Ausbildung sie wählen möchten.
  • ihre Berufs- bzw. Ausbildungswahl begründen können.
  • weitere berufliche Alternativen kennen.
  • ihre Chancen realistisch einschätzen können.

Im Folgenden wird das eng vernetzte Gesamtprojekt dargestellt.

1. Berufswahlvorbereitung im Unterricht / in Unterrichtseinheiten

a) Projekte
Politik: Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 sammeln über einen längeren Zeitraum Ausbildungsplatzangebote aus den lokalen Zeitungen und stellen diese im Politik-Unterricht vor.

Erdkunde: Erkundung eines landwirtschaftlichen Betriebes (Klassen 5/6)

Politik-Sowi: Verbrauchererziehung: Preisvergleiche - Erkundungen im örtlichen Einzelhandel (Klassen 7/8)

Meinungsumfrage zum Thema Taschengeld (Klassen 7/8)

 

b) Unterrichtseinheiten
Deutsch:
Klassen 8/10: Kurzgeschichten aus der Arbeits- und Berufswelt
Klasse 9:  Lebenslauf / Bewerbungsschreiben / Vorstellungsgespräch (Rollenspiele) zur
Vorbereitung auf Einstellungstests / der Praktikumsbericht aus dem Betriebspraktikum

Politik/Sozialwissenschaften:
Klassen 9/10:  Der lokale Stellenmarkt / Die Börse / Vorbereitung des Schülerbetriebspraktikums / Auswertung des Praktikums (Fragebogen) / Konjunktur, Konjunkturpolitik / Die Europäische Union / Die 4 Freizügigkeiten – Was bedeutet das für Arbeitnehmer und Arbeitgeber? / Chancen und Risiken der Globalisierung / Einführung und Besprechung der Berufswahlunterlagen der Arbeitsagentur

Erdkunde:
teilweise fächerübergreifend mit Politik/Sozialwissenschaften:
Klassen 5/6: Der primäre Wirtschaftsbereich (Landwirtschaft / Bergbau)
Klassen 7/8: Bedeutung der Kraftfahrzeugindustrie (heimische Zulieferindustrie) /    Wirtschaftsstrukturwandel z. B. USA/Ruhrgebiet
Klassen 9/10:  Energiepolitik / Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Mathematik:
Klassen 9/10: Zins- und Tilgungsrechnung in Sachzusammenhängen / Anwendung der Tabellenkalkulation (Excel) / Aufgaben und Übungen für Berufseignungstests

Physik:
Vermittlung freiwilliger Berufspraktika für Schüler, die an physikalischen Themen besonders interessiert sind – z. B. Mechatroniker, Feinwerkmechaniker (14-tägig in den Schulferien)

Geschichte:
Klasse 9: Industrialisierung / Arbeitsverhältnisse / Entwicklung der Technik / Soziale Fragen / Entstehung der Gewerkschaften / Fabrikwesen / Veränderungen in der Gesellschaft

Alle Angebote finden kontinuierlich statt und verschieben sich lediglich aus organisatorischen Gründen was den zeitlichen Rahmen oder Umfang angeht. Die Auswertungen erfolgen im Gespräch mit Kollegen und Kolleginnen am runden Tisch, in den Betrieben mit den verantwortlichen Kontaktpersonen und mit Schülern und Schülerinnen durch Fragebögen sowie in Unterrichtsgesprächen.

 

c) Teilnahme an Wettbewerben

  • Börsenspiel der Sparkasse Lüdenscheid (Einführung, Begleitung und Auswertung unter wirtschaftsökonomischen Gesichtspunkten mit dem Wahlpflichtkurs Sozialwissenschaften in der Klasse 10)
  • Zeitungsprojekte ZEUS (Westfälische Rundschau und Allgemeiner Anzeiger, in den Klassen 8 und 9 im Fach Deutsch)

 

2. Außerschulische Aktionen (in der Organisation des Berufswahlkoordinators)

a) Außerschulische Informationsangebote:

Agentur für Arbeit:
In der Klasse 9:

  • Projekttag zur Einführung in die Berufswahlangebote und Berufsinformationen im Internet
  • Eltern- und Schülerabend zur Lehr- und Ausbildungsstellensituation im Märkischen Kreis
  • Nachbereitung des Betriebspraktikums an zwei bis drei Schultagen in Kleingruppen zusammengestellt nach Berufsfeldern
  • Seminare zur Vorbereitung auf Bewerbungen und Tests

In der Klasse 10:

  • Schuljahresbeginn: Klasseninformation zu Bewerbungsabläufen in bestimmten Berufsfeldern verbunden mit Einzelgesprächen
  • Zum Schulhalbjahr: Einzelinformation nach den Halbjahreszeugnissen mit Fragen zur Anmeldung zu den berufsbildenden Schulen

Ständige Präsens des Berufsberaters an vier Sprechtagen im Schuljahr für Schülerinnen und Schüler und deren Eltern (Klasse 9 und 10)

Sparkasse:
Ganztägige Bewerberseminare der Klassen 9 in den Räumen der Sparkasse (Bewerbungsmappen, Simulation von Vorstellungsgesprächen)

Schwarzes Brett:
Aushänge von Firmeninformationen (Lehrstellenangebote) im Eingangsbereich der Schule und in den Klassen 9 und 10

 

b) Außerschulische Experten

Partnerfirma Lumberg GmbH:
regelmäßige freiwillige Ferienpraktika (ab Klasse 8)
Besuch des Ausbildungsleiters in der Realschule mit Informationen zu Ausbildungsgängen und zur „Personalpolitik“ (Klassen 9 und 10 im Projekt Bewerbung)

Ehemalige Schülerinnen und Schüler:
Berichte zu Mädchen in Jungenberufen

Berufskollegs:
Eltern und Schülerabend mit den Beratungslehrern der Berufskollegs zur gymnasialen Oberstufe an den Berufskollegs

Anne-Frank-Gymnasium Halver:
Schnuppertag mit Probeunterricht für Schülerinnen und Schüler der Klasse 10

 

c) Externe Kooperation

Partnerschaftsvertrag  zur Kooperation mit der Firma Lumberg

Kooperationsvertrag mit der Agentur für Arbeit Iserlohn und der Realschule Halver